Blogger Fortsetzung 4




Eine UNION:



Immer Ärger mit Ungarns "Mr. No": Deutschland will Vetorecht in der EU-Außenpolitik abschaffen

Der frustrierte deutsche Außenminister brennt vor Wut darüber, von kleineren Problemmacher-Ländern wie Ungarn unter Viktor Orban als "Geisel" gehalten zu werden. Aber er sollte sich daran erinnern, warum das Vetorecht existiert: um der Demokratie willen.

   


Meine Meinung dazu:

Wenn das Vetorecht in der heutigen EU  abgeschafft werden sollte , dann ist es keine 

                                   UNION 

mehr, sondern nur noch ein

                         MACHTINSTRUMENT
 
der GROßEN in EUROPA !





Eine politische Show:



"Zum Tango gehören immer zwei": Lawrow erwartet nicht allzu viel von Putins Treffen mit Biden

9 Juni 2021 17:29 Uhr


Man soll vom Gipfeltreffen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit seinem US-Kollegen Joe Biden keine großen Durchbrüche erwarten, warnte Russlands Außenminister Sergei Lawrow am Mittwoch. Er verglich die Verhandlungen mit Paar- und Einzeltänzen.


              


Meine Meinung:


Joe Biden braucht dieses Treffen aus folgenden Gründen:


1. Um sein Land als Präsident  der USA wieder zu stabilisieren.

2. Um in der heutigen Welt die Rolle des 
 
                          < WELTGENDARM`S >

wieder herzustellen.

3. Um der Welt zu zeigen, was die USA unter 

                        < MENSCHENRECHT >

verstehen !




Eine Meinung:


Eine Meinung (meine! ) zum Fußball der deutschen Mannschaft zur EM 2021

                   



 


Ich zitiere aus dem o. g. Artikel:


" Wie gut ist DEUTSCHLAND wirklich ?

Die große Debatte nach Auftaktniederlage gegen Frankreich.

Die Leistung des DFB - Teams spaltet Mannschaft, Trainer und Fans. "


Ich zitiere weiter aus dem o. g . Artikel:


" Franz Beckenbauer würde es wohl 

                       ALTHERRENFUßBALL

nennen. "



Eine Meinung (meine! ) zum Fußball der deutschen Mannschaft zur EM 2021



Die deutsche Mannschaft spielt heute einen                                                   < altmodischen > ; 
nicht der Entwicklung des internationalen Fußballs entsprechenden.

Hier möchte ich auf einige typische hemmende Merkmale der deutschen Mannschaft aus meine Sicht nennen:


Die Mannschaft ist zu statisch programmiert.

Ich meine sie spielt zu taktisch ohne dabei schnell auf das Spiel flexibel umzuschalten.

Die Zeit für einen neuen Aufbau ist zu lang und lässt den Gegner dadurch wieder in Ruhe sich neu positionieren.

Ich meine damit, dass sie nicht schnell genug und damit überraschend für den Gegner in die Tiefe  kommt, um überhaupt erst einmal eine Torchance zu bekommen.

Es fehlen während des Spiels eigene Initiativen zum Aufbau einer eventuell notwendigen anderen Strategie zum Spiel.

Allgemein < s t e h t > die Mannschaft zu viel um dann 

< planmäßig >  zu agieren. 

Es fehlt einfach Spontanität.


Ich möchte hier aber auch allgemeine Hinweise zum heutigen Fußball aussprechen.


Ich las in der aktuellen Presse folgendes:


< Wir lieben den Fußball - aber er ist uns fremd geworden ! >


Meine Meinung:


Der Fußball unterliegt zu sehr den kommerziellen Vorgaben.

Als Spieler aber auch als Fan ist es schon erst einmal emotional schwer zu verkraften, dass in einer nationalen Mannschaft fremde Spieler ( also gekaufte ! ) zum Beispiel dann für die deutsche Nation einen Sieg unbedingt erringen sollen.

Genauso ist es für mich schwer zu verkraften, dass durch diesen Zustand oftmals Spieler einer Mannschaft nun als Gegner gegenüber stehen.

Das alles macht mir meine LIEBE zum Fußball emotional oft streitig.

Für mich ist F u s s b a l l  in erster Linie  S p o r t  und kein G e s c h ä f t !




Die Zeit der KALTEN KRIEGES:


 Nach Gipfeltreffen  

Biden: Putin will keinen "neuen Kalten Krieg"






Meine Meinung zur Zeit des  < KALTEN KRIEGES > :

Natürlich war die Kriegsgefahr in der Zeit des 
KALTEN KRIEGES ständig gegeben.
Ich glaube aber, wenn sich die NATO, so wie heute, erweitert hätte, dann wäre nicht nur in Kuba sondern im ganzen < Hinterhof > der USA eine sowjetische Präsens angestrebt und auch realisiert worden um die Chance den Weltfrieden zu erhalten zu sichern.
Zumindest gab es auch entsprechende Verträge mit den USA.
Auch in DEUTSCHLAND hatten wir nicht nur die Amis sondern auch die Russen als SCHUTZMACHT .

Und heute ?
Heute sind nur noch die Amis als Besatzer einschließlich ihrer ca. 20 Atombomben in der BRD stationiert !  

Noch nie standen NATO Truppen so nahe an der Grenze zu Russland.
Nach dem Zerfall der SOWJETUNION sind viel ehemalige Sowjetrepubliken Mitglied de NATO (USA ! )
geworden. 
Einige auch EU Mitglieder. 

Dieser Prozess, gesteuert von den USA, ist heute noch lange nicht beendet !
Das Wettrüsten hat nicht abgenommen sondern ist extrem gestiegen !

Es gibt also noch viel zu tun, um wenigsten das zu erreichen, was man in den Zeiten des   
                             KALTEN  KRIEGES 
schon erreicht hatte.






Deutsch soll Deutsch bleiben:


   

                           

              Lanz und Merz                       

 

Einige Auszüge von Merz bei Lanz 


Merz zu Lanz:


 "Möchte mich nicht im öffentlich-

rechtlichen Rundfunk belehren lassen"


Weiter Aussage von Merz:


"Ich stelle mir die Frage, wer gibt den Redakteuren dort in einem von allen privaten Haushalten in Deutschland bezahlten Rundfunk und Fernsehen eigentlich das Recht, die Anwendung der deutschen Sprache zu verändern?"


Merz schießt gegen Öffentlich-rechtlichen Rundfunk


Merz gegen Gendern


 In seinem Beitrag hatte Merz geschrieben: "Grüne und Grüninnen? Frauofrau statt Mannomann? Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Mutterland? Hähnch*Innen-Filet? Spielplatz für Kinder und Kinderinnen?


 Wer gibt diesen Gender-Leuten eigentlich das Recht, einseitig unsere Sprache zu verändern?". "Ich stelle mir die Frage, wer gibt den Redakteuren dort in einem von allen privaten Haushalten in Deutschland bezahlten Rundfunk und Fernsehen eigentlich das Recht, die 

Anwendung der deutschen Sprache zu verändern?"



Merz schießt gegen Öffentlich-rechtlichen Rundfunk


"Ich stelle mir die Frage, wer gibt den Redakteuren dort in einem von allen privaten Haushalten in Deutschland bezahlten Rundfunk und Fernsehen eigentlich das Recht, die Anwendung der deutschen Sprache zu verändern?", antwortet Merz.


Und weiter: "Die große Mehrheit der deutschen Bevölkerung will das nicht. Weil sie ein anderes Gefühl, ein Feingefühl für die Verwendung der deutschen Sprache hat."


 

Auch meine Meinung:

Am Großen Arber See las ich folgende authentische Aussage von 1929 :

         < Was Deutsch ist, soll Deutsch bleiben. >

 

          









Nordkorea:



Kim Jong-un: Nordkorea muss sowohl für Dialog als auch für Konfrontation mit USA bereit sein

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un sieht die Notwendigkeit, die Lage auf der koreanischen Halbinsel stabil unter Kontrolle zu halten. Gleichzeitig stellte er fest, dass Nordkorea sowohl zum Dialog als auch zur Konfrontation mit den USA bereit sein sollte.




Nordkorea muss sowohl zu einem Dialog mit der Regierung der Vereinigten Staaten als auch zu einer möglichen Konfrontation bereit sein. Dies hat am 15. Juni der Generalsekretär der nordkoreanischen Arbeiterpartei Kim Jong-un beim Treffen des Zentralkomitees der Arbeitspartei in Pjöngjang mitgeteilt.


Mein Kommentar:


Wenn ich an Nordkorea denke, muss ich automatisch an Korea denken und seine gespaltene Lage.

Ich kenne zwar nicht genau das Verhältnis zwischen China ( automatisch auch zu Russland ! ).


Aber eins ist mir bewusst:


Wenn Nordkorea insgesamt scheitert, dann ist der 

N u t z n i e s e r auch Südkorea; und damit gleichzeitig weiter auch die USA !

Für mich ist also der Erhalt Nordkoreas eine wichtige strategische Bedeutung für China !

Ich will damit sagen, soweit darf es nicht kommen.

N o r d k o r e a   hat eine wichtige strategische Bedeutung für China und auch für Russland !


Damit meine ich, dass es sich verlohnt mit Nordkorea eine LÖSUNG zu finden !






Der dritte Weltkrieg:



Linke-Abgeordnete Dağdelen: Bundesregierung stellt Weichen für Krieg gegen Russland


Am 22. Juni jährt sich der Überfall Hitlerdeutschlands auf die Sowjetunion zum 80. Mal. In den folgenden vier Jahren starben 27 Millionen Sowjetbürger. Heute stehen erneut deutsche Truppen an den Grenzen Russlands, diesmal als Teil von NATO-Formationen


   



Mein Kommentar:

Als ich noch ein Kind war sagte mir mein Großvater:

Der zweit Weltkrieg beginnt, weil der erste Weltkrieg noch nicht zu Ende war.


Ich sage heute:
 
Der dritte Weltkrieg hat eigentlich schon lange < begonnen >.

Anbei noch ein Zitat von Albert Einstein:



Albert Einstein ( 1879 - 1955 )


Zitat: "Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen."



Solange militärische Gewalt als Leim für das Gefüge eines Imperiums dient, findet der Tod einen Weg


Erneut bombardieren die USA im Namen der "Selbstverteidigung" auf der anderen Seite der Welt illegal Nationen, die sie zuvor überfallen und besetzt haben, und nennen diese mörderische Aggression auch noch "defensiv".

            




Meine Meinung:


Man sagt: 


" R o m  (Das römische Imperium ! ) wurde auch nicht an einem Tag              

                                  e r b a u t. "


Ich füge hinzu:


" R o m  (Das römische Imperium ! ) 


                                   z e r f i e l 


auch nicht an einem Tag. "





Eingrenzen:




Am 11. Juli 1961 haben China und Nordkorea ein Abkommen über Freundschaft und Kooperation unterzeichnet. Der Vertrag sieht unter anderem die gegenseitige Verteidigung im Fall eines Angriffs vor. Nun wollen die Länder in ihrem Verhältnis ein neues Niveau erreichen.






 Auch Xi Jinping lobte seinerseits die Rolle des Vertrags aus dem Jahr 1961 beim Aufrechterhalten von Frieden und Stabilität sowohl in der Region als auch in der ganzen Welt. Chinas Staatschef versicherte, Peking werde auch weiterhin die wirtschaftliche Entwicklung 

Pjöngjang´s unterstützen. Darüber hinaus lobte Xi den Fortschritt beim Aufbau des Sozialismus. In der entsprechenden Mitteilung des chinesischen Außenministeriums hieß es, dass Xi die strategische Zusammenarbeit mit Nordkorea stärken und die bilateralen Beziehungen auf ein "neues Niveau" zum Wohl der beiden Nationen bringen wolle.            

Vor genau 60 Jahren hatten sich China und Nordkorea im Rahmen ihres bilateralen Abkommens über Freundschaft, Kooperation und gegenseitige Hilfe verpflichtet, sich im Fall eines Angriffs gegenseitig zu schützen. Außerdem vereinbarten die Länder eine Zusammenarbeit in vielen anderen Bereichen. Bislang bleibt Peking der größte Handelspartner und wichtigste Verbündete Pjöngjang´s in der internationalen Arena. Die chinesische Führung besteht konsequent darauf, dass die internationale Gemeinschaft ihre Sanktionen gegen Nordkorea zurückfahren soll.



Mein Kommentar:

Nur in Zusammenarbeit mit Nordkorea löst man das Problem <  KOREA >.

Darüber hinaus ist es eine Möglichkeit auch das Problem 

                              < TAIWAN >

 ist chinesisch zu lösen !



Zur Erinnerung:

Kubanischer Präsident: "Wir werden niemandem erlauben, unsere Situation zu manipulieren"

In mehreren kubanischen Städten sind am Sonntag Menschen auf die Straße gegangen, um gegen wirtschaftliche Mängel und die Regierung zu protestieren. Kubas Präsident Miguel Díaz - Canel nannte die Demonstrationen "systematische Provokationen, die von der Konterrevolution gefördert werden". 
Er rief die Kommunisten auf, sich dem entgegenzustellen.


              




Zur Erinnerung:


Der Begriff Kubanische Revolution bezeichnet dreierlei: Erstens versteht man darunter das historische Ereignis des Sturzes des kubanischen Diktators Fulgencio Batista durch die von Fidel Castros Organisation „Bewegung des 26. Juli“ angeführte Widerstandsbewegung. Das erklärte Ziel des Widerstands war die Wiederherstellung der von Batista seit 1952 teilweise außer Kraft gesetzten Verfassung von 1940, einschließlich aller demokratischen Grundrechte sowie der in ihr enthaltenen Landreform. Der bewaffnete Kampf wurde seit 1956 sowohl von den städtischen Untergrundaktivisten als auch durch die vom Bergland aus operierende Guerillaarmee geführt. Im Laufe des Jahres 1958 wurde er intensiviert und weitete sich räumlich beständig aus. Er endete mit der Flucht Batistas am 1. Januar 1959.


Das sollten die Kubaner nicht vergessen !


    
        


       

In den Morgenstunden des 1. Januar 1959 floh Batista in die Dominikanische Republik. Am Abend verkündete Fidel Castro in Santiago de Cuba den Sieg der Revolution. Am Tag darauf erreichten die ersten Rebellenverbände Havanna, wo Castro nach einem einwöchigen Triumphzug durch Kuba am 8. Januar als triumphierender Sieger Einzug hielt.


Meine Meinung:

Natürlich verlangt es die weitere Entwicklung der Menschheit auch neue Ideen oder gar Verfassungsänderungen usw. einzubringen und entsprechende Maßnahmen zu veranlasse.

Aber alle diese o. g. neuen Bedingungen müssen von Innen -

Kuba´s kommen und realisiert werden.

Eine Einmischung von außen kann nicht von der kubanischen Regierung geduldet werden, weil dann die Gefahr besteht ausländische Interessen in Kuba durchzusetzen.

Kuba selbst muss dabei versuchen durch eine Allianz sich mit Ländern zu verbinden. Denn auch hier gilt 


                    <  EINIGKEIT macht stark ! >


GLEICHMACHEREI  bedeutet  heute  den Tod jedes sozialistischen oder gar kommunistischen  GEDANKENS !






Freiheit für die NATUR:


Eine Frage von Leben und Tod

            



Die Flutkatastrophe hat zu bislang unvorstellbarem Leid geführt. Die Bundesregierung muss sich vorwerfen lassen, nicht genug Vorsorge getroffen zu haben, meint Grünen-Klimapolitikerin Lisa Badum – und macht Vorschläge.



Meine mahnenden Hinweise zu 


                       < Mehr Freiheit für die Natur > :


Grundforderung: 


Nehmt erst einmal den 


             < Geldschein vor den Augen weg >


- erst dann könnt Ihr die REALITÄT erkennen.


Auch Wasser gehört mit zu NATUR !


1. Gebt dem Wasser mehr Freiraum.

2. Baut die natürlichen Wasserläufe nicht zu.

3. Baut nicht zu nahe an den natürlichen Abläufen des  

    Wassers.

4. Auch in den Städten und Dörfern muss eine unverhältnismäßige Versiegelung aufhören, damit das Wasser abfließen kann und nicht zur Gefahr wird.

5. Im 21. Jahrhundert müsste es doch möglich sein die Menschen mit einem entsprechenden Warnsystem überall vor solchen Katastrophen zu warnen.


Es heißt :  < Nach dem Schaden ist man klüger ! >


Zeigt alle, dass das heute nicht mehr gilt !


Ergreift schon vorher die entsprechenden Maßnahmen.








Nach oben