Blogger Fortsetzung 2

Schwäche der SU und fehlende Unterstützung

 

 

Manfred Weber, Fraktionsvorsitzender der Europäischen Volkspartei im Europäischen Parlament (Archiv)

 

 

Abgeordnete des Europaparlaments haben Äußerungen von Russlands Präsident Wladimir Putin zur Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges scharf verurteilt. Eine längere Auseinandersetzung zwischen Russland und der EU bezüglich der Gründe des Zweiten Weltkrieges nimmt damit wieder Fahrt auf.

 

Meine Meinung:

 

Den Ausbruch des 2. Weltkrieges muss man im kausalen Zusammenhang der politischen Lage in der Welt; aber insbesondere in Europa sehen.

 

Er erfolgte gesetzmäßig, so wie zuvor schon Kriege und Schlachten in der Geschichte der Menschheit.

 

Es wäre also falsch nur Teile des 2. Weltkrieges heute zu kommentieren.

 

Es gibt aber für mich Fakten, die die damalige Situation erklären könnten:

 

1. Die sowjetische Wirtschaft schwächelte wieder einmal.

 

2. Auch Stalin konnte daran nichts ändern.

 

3. Deutschland hatte Westeuropa schon erobert und konnte damit die deutsche Wirtschaft stärken, s. d. eine weitere Eroberung in Richtung Osteuropa erfolgen konnte.

 

Nach dem Motto: < Heute gehört uns Pommern und morgen die ganze Welt! >

 

4. Die sowjetische Führung wusste davon, konnte aber nicht wegen der moderaten  Wirtschaftslage

 

( einschließlich der Aufrüstung) sofort einen direkten Angriff gegen Deutschland führen

 

( Heute würde man von einer sprechen! ).

 

5. Zu diesem Zeitpunkt hatten sie auch keine Verbündete.

 

( Die 2. Front der Alliierten gegen Deutschland  wurde trotz der Bitte Stalins ja ziemlich spät erst er eröffnet ! )

 

6. Die sowjetische Führung musste  aus all den o. g. Gründen auf Zeit Gewinnung setzen.

 

7. Polen selbst hätte die deutsche Wehrmacht auch nicht mehr aufhalten können und ist dann auch ein Opfer geworden.

 

Nur durch die Wende des 2. Weltkrieges durch die Sowjetarmee; insbesondere durch der Schlacht um Stalingrad, war die Gründung des heutige polnischen Staates in all seiner Souveränität möglich.

 

PS: Man sollte sich heute einmal Europa und damit auch Polen vorstellen, wenn Deutschland den Krieg gewonnen hätte !

 

 

 

 

 Lehren aus der Geschichte:

 

 

Bereitet US-Großmanöver mit deutscher Unterstützung Krieg gegen Russland vor?

 

 

Stabsmanöver der Nato-Truppen in Kaiserslautern am 8. Mai 2019

 

 

Schande – Das Nato-Drohmanöver „Defender“ gegen Russland, 75 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges

 

 

US-Truppen beim Manöver in Frankreich

 

USA und Nato rüsten weiter gegen Russland auf. Dabei macht nicht nur die Bundeswehr mit, sondern auch bundesdeutsche Journalisten. Das zeigt das vor wenigen Tagen begonnene US-Großmanöver „Defender Europe 2020“. Rüstungsgegner kritisieren es als Weg in einen neuen Kalten Krieg und planen Proteste.

 

 

 

Ich zitiere aus meinem Buch < Unwissenheit entmachtet > :

 

" Es gibt keine gute oder schlechte Geschichte. 

Es gibt aber falsche und richtige Lehren daraus.

Eine Entscheidung darüber kann nur jedes Volk selbst treffen. 

Nichts ist so gut, dass es nicht noch von der Menschheit verbessert werden kann. "

 

 

Der heutige Wahnsinn:

 

Eine ballistische Interkontinentalrakete der Topol-Klasse von russischen Raketentruppen (Archivbild)

 

Norwegen hat fast den Atomkrieg verursacht vor 25 Jahren


Am Tag nach dem Vorfall erklärte Russlands damaliger Präsident Boris Jelzin vor der Presse, er habe den „kleinen schwarzen Aktenkoffer mit dem Knopf“ aktiviert, während die Armeeführung den Flug der „Rakete aus Norwegen“ überwacht habe. In den letzten Januartagen 1995 wurden russische Raketentruppen in volle Gefechtsbereitschaft versetzt.


Meine Bemerkung dazu:

 

So schnell kann es heute auch noch zu einem Atomkrieg kommen.

 

Weitere Ausführungen auf meiner Heimseite rolli0341.de unter Menüpunkt: 

Diktatur   < Mein Elend >

 

Es gibt nur eine Lösung: Internationale Sicherheitsmaßnahmen zur Verhinderung eines Atomkrieges !

 

Die Eliminierung aller Atomwaffen ist bei der heutigen politischen Lage eine  

FATA MORGANA  !

 

 

Die DEMOKRATIE heute:

 

 

Das WOHLERGEHEN eines Volkes auf Kosten eines anderen VOLKES !

 

 

Nahostkonflikt: Trumps Friedensplan ist zum Scheitern verurteilt. Herr Trump und Herr Netanjahu präsentieren in Washington ihr Nahostdiktat.

 

 

Israel soll nicht nur das Jordantal, sondern auch Jerusalem nahezu vollständig annektieren dürfen, also auch das Gros des palästinensischen Ostteils. Im Gegenzug sollen die Palästinenser zwar endlich einen eigenen Staat bekommen, aber einen demilitarisierten ohne eigenen Grenzschutz und nur auf 70 Prozent der Fläche des Westjordanlandes. Alle 200 israelischen Siedlungen mit 600.000 Bewohnern sollen stehenbleiben. Die Reaktion der Palästinenser kam prompt: Sie lehnen Trumps Diktat ab, noch bevor alle Details bekannt sind, und rufen zu einem "Tag des Zorns" auf. Soweit, so schlecht. 

 

 

Verletzung der Souveränität Syriens

 

 

Türkische  Soldaten in der syrischen Provinz Idlib

 

63 syrische Militärs in Idlib „neutralisiert“ – türkisches Verteidigungsministerium

 

 

Ich las jetzt in der MONDZEITUNG folgende Meldung:

 

Auf Rügen wurden 63 Bundeswehrsoldaten von der dänischen Armee < neutralisiert > !

 

Mir blieb wieder einmal < die Spucke weg > !

 

 

Absicherung von Investionen

 

Bau der Pipeline Nordstream 2 (Archiv)

 

US-Energieminister äußert sich zu Aussichten von Nord Stream 2

 

US-Energieminister Dan Brouillette ist sich sicher, dass Russland den Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 nicht selbständig abschließen wird.


Anfang Februar hatte das „Handelsblatt“ unter Verweis auf diplomatische Kreise in Washington berichtet, dass die Vereinigten Staaten weitere Sanktionen gegen Nord Stream 2 im Februar oder im März verabschieden könnten. Die Strafmaßnahmen könnten Investoren und Unternehmen betreffen, die russisches Gas über die neue Pipeline bekommen sollten.

Mein Hinweis:

Als wirtschaftlichen Gründen ist es oft ratsam eine  

                                     V o r a u s z a h l u n g  

bei solchen Investitionen wie Gaspipeline Nord Stream 2 von den begünstigten Abnehmer zu verlangen.

 

 

Ein starkes Europa

 

 

Der amtierende Außenminister Russlands Sergej Lawrow

 

 

Werden Macrons Ideen „in Nato-Kopf eindringen“? – Lawrow äußert Hoffnung

 

Moskau hofft laut dem russischen Außenminister Sergej Lawrow, dass die Worte des französischen Präsidenten Emmanuel Macron über die Notwendigkeit des Dialogs mit Russland „in den Kopf der Nato eindringen“ werden.

 

Meine Hinweise dazu:


Man muss sich heute fragen; ein starkes EUROPA für WEN und vor allem gegen WEN ?

 

Aus der Geschichte wissen wir:

 

NAPOLEON kam noch bis Moskau.

 

HITLER kam nicht mehr bis Moskau.

 

Ein starkes EUROPA kommt bis... ?

 

 

 

Zum Bündnis  RUSSLAND - CHINA  möchte  ich mahnend daran erinnern, dass auch heute noch gilt:

 

 

< Heute   ICH   und morgen   DU   und übermorgen … !  >

 

 

 

Die Aufgabe der Schule

 

Schulunterricht (Symbolbild)

 

Getrennter Unterricht für Jungen und Mädchen? Kultusministerkonferenz offen für Experiment

 

 

Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Stefanie Hubig (SPD), hat sich für getrennten Unterricht von Jungen und Mädchen an deutschen Schulen ausgesprochen. Allerdings soll das nur bestimmte Fächer betreffen und ein Experiment sein.

 

Meine Meinung:


Dieser Vorschlag ist falsch.

Warum?

Weil die Schule die Kinder nicht weltfremd bilden und erziehen sollte.

Sie soll alle Kinder auf den Eintritt ins Berufsleben effizient  vorbereiten.

 

 

Viel wichtiger wäre aber eine längere gemeinsame Schulbildung.

 

Mein Vorschlag ist erst die Trennung ab der 8.Klasse in Deutschland vorzunehmen.

 

Außerdem zweifle ich hier noch an, ob die Sitzordnung der Kinder auf dem Bild effektiv und vor allem gesund ist !

 

 

 

Kanzlergehalt in Deutschland

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (L) und US-Präsident Donald Trump (Archivbild)

 

„Der Staat bin ich" - Der Unterschied zwischen Trump und Merkel

 

 

Bemerkung:


Immerhin sind für einen     < normal Sterblichen >

 

                                    27 000 € monatlich 

 

eine Anregung dafür solange es geht diesen Betrag zu bekommen !

 

 

 

 

Volkspartei in Deutschland

 

 

Geheime Absprache um Steuermillionen: SPD-Spitzenpolitiker unter Verdacht

 

 

Geheime Absprache um Steuermillionen: SPD-Spitzenpolitiker unter Verdacht


Im Jahr 2016 verzichtete das SPD-geführte Hamburg überraschend auf eine 47 Millionen hohe Steuerforderung gegen die hanseatische Warburg Bank. Zuvor soll es ein geheimes Treffen zwischen der Bank und hochrangigen SPD-Politikern gegeben haben, darunter Finanzminister Olaf Scholz. Der Hamburger Senat schweigt, doch der Druck wächst.


Meine Frage:


Ist die  SPD    die richtige    V o l k s p a r t e i     in     DEUTSCHLAND ?

 

 

Es gilt eben immer noch:

 

                              < Eine Hand wäscht die andere ! >

 

 

Weltbrand

 

Donald Trump bei seinem Auftritt in dem Sardar Patel Stadion in Ahmedabad

 

 

Trump verspricht Indien „gefürchtetste militärische Ausrüstung“

 

Im Rahmen seines ersten Amtsbesuches in Indien hat US-Präsident Donald Trump am Montag versprochen, der Republik Indien die beste und „gefürchtetste“ militärische Ausrüstung zur Verfügung zu stellen. Zudem kündigte Trump einen Ausbau der Handelsbeziehungen an. 

 

 

Kommentar:

 

Herr Trump ist in erster Linie   G e s c h ä f t s m a n  , deshalb  kann ich verstehen, dass er mit Indien neue Handelsbeziehungen sucht.

 

Er sollte aber dabei bedenken, dass er mit der Versorgung von "gefürchtetsten" Waffen für  Indien  nicht zu viel   < Öl >     ins   <  (Welt) FEUER >   schüttet.

 

Auch ER hat nämlich nur eine Erde.

 

 

Lieber früher als zu spät

 

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (Archiv)

 

Spahn: „Wir sind am Beginn einer Corona-Epidemie in Deutschland“


Nach den neuen Coronavirus-Fällen in Deutschland stellt Gesundheitsminister Jens Spahn die bisherige Strategie gegen das Virus in Frage. Bald könne eine Phase kommen, in der der Schutz von Risikogruppen in den Fokus rücke, sagt der CDU-Politiker und ruft die Länder auf, ihre Landespandemiepläne in Kraft zu setzen.

 


Nordkorea schließt alle Schulen und Kindergärten!

 

Das ist richtig.

 

Lieber früher als zu spät. Diese gilt für alle Sofortmaßnahmen.

 

Auch DEUTSCHLAND sollte schnell reagieren. Dieser Virus hat nichts mit POLITIK zu tun.

 

 

Rückzahlung bei Abwanderung

 

Russlands Präsident Wladimir Putin in der ersten Sitzung einer Arbeitsgruppe zur Vorbereitung von Verfassungsänderungen. Nowo-Ogarjowo bei Moskau, 16. Januar 2020

 

 

Kampf gegen Russlands „Brain drain“: Putin nennt zwei Wege


Es gibt laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zwei Methoden, um den sogenannten Brain Drain – die Abwanderung von Wissenschaftlern und anderen talentierten Menschen – aus Russland zu verhindern. Eine davon ist noch in der Sowjetunion angewendet worden

 In diesem Zusammenhang nannte Putin zwei Wege, um den Brain Drain zu verhindern: Das Problem der Abwanderung von Fachkräften könne entweder durch das Prinzip des „Packens und Nicht-Loslassens“ wie zu Sowjetzeiten oder durch die Bereitstellung guter Arbeitsbedingungen sowie guter Bezahlung für die Menschen gelöst werden.

 

 


Dieses Problem führte auch bei uns mit zum Untergang der DDR.

 

Mein Vorschlag:

 

Jeder Mensch sollt frei entscheiden können, wo er leben will.

 

Aber: 

 

Wenn ein Mensch durch die Bildung seines Staates zu einer hohen Qualifikation gekommen ist, muss er bei einer Abwanderung die Kosten an den Staat zurückzahlen.

 

 

Und:

 

Eventuell auch noch eine Ausgleichszahlung für den zu erwarteten Ausfall an Wertschaffung an den Staat.

 

Er muss sich also vorher         s c h u l d e n f r e i               machen.

 


Immerhin mussten seine Landsleute diese Gelder für seine  Bildung erarbeiten!

 

 

Die richtigen Schritte

 

 

Lothar de Maiziere zu 80.:

 

"Unsere Aufgabe ist es , uns   a b z u s c h a f f e n ."

 

Er war letzter Ministerpräsident der DDR. Der schmächtige Bratsche-Spieler neben dem bulligen Helmut Kohl wurde Sinnbild für die Angliederung der kleinen DDR an den großen Bruder BRD. Im Exklusiv-Interview erzählt Lothar de Maiziere, der am 2. März 80 Jahre wird, von Gorbatschow, Merkel und Schäuble und einer Regierung, die sich selbst abschaffte.

 

 

Mein Resümee 1989: 


Es gab keine andere Lösung für uns in der DDR als  < zurück in die Zukunft > !

 

 

Wenn man dann etwas besseres   a u f b a u e n  will  -  

muss man auch erst einmal            a b r e i ß e n.

 

 

 

Dabei gilt auch heute:

 

( Ich zitiere aus meinem Buch < Unwissenheit entmachtet > ! )

 

"Es gibt keine gute oder schlechte Geschichte. Es gibt aber falsche und richtige Lehren daraus.

 

Eine Entscheidung darüber kann nur  jedes Volk  selbst treffen.

 

Nichts ist so gut, dass es nicht noch verbessert werden kann." 

 

 

 

 

 

                       < Alles fließt - panta rhei ! > ( Heraklit/Platon )

 

 

Gerechtigkeit

 

 

         Die Staats- und Regierungschefs der Welt versammeln sich am 19. Januar 2020 in Berlin, um erneut für den Frieden in Libyen einzutreten.

 

„Mit Druck lässt sich nichts machen“: Experte rechnet mit AKK-Plänen für Russland in Syrien ab

 

An diesem Donnerstag empfängt Russlands Präsident Wladimir Putin seinen türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan in Moskau. Sie werden „die unheilvollen Auswirkungen der Idlib-Krise sowie die Maßnahmen zu deren Verhinderung“ besprechen, wie der Kreml am Vorabend mitteilte. Berlin will bisher vor allem gegen Russland härter vorgehen. Gerecht?

 


Heute kann  in der     P O l I T I K     nichts mit     

                          G E R E C H T I G K E I T  

erreicht werden.

 

 

 

Heute zählen nur  Kapital - Macht - politische Winkelzüge !

 

 

Personenkult der Menschheit

 

 

Trauerzug am Tag der Stalins Beerdigung am 9. März 1953 in Moskau

 

Am 5. März, Stalins Todestag, wurde in Moskau der Dokumentarfilm „Abschied von Stalin“ (im Ausland heißt er „State Funeral“) des in Litauen schaffenden ukrainischen Regisseurs Sergej Loznitsa uraufgeführt. Der Film beruht auf einmaligem Archivmaterial, aufgenommen in der UdSSR zwischen dem 5. und 9. März 1953, das bisher kaum jemand gesehen hat.

„Unterhält man sich mit Menschen, die sich an diese Zeit erinnern können“, so der Regisseur, „sagen sie einem, sie hätten das Gefühl gehabt, die Welt wäre zu dem Zeitpunkt untergegangen. Mir kommt es auch so vor, dass das Land, das Sowjetunion hieß, von Stalin erschaffen worden war, durch seinen Willen, seine Kraft, seine Tücke, sein Können und seine politische List aufrechterhalten wurde, gerade damals zusammengebrochen war. Eine  Zeitlang bestand all das jedoch fort, zerbröckelte aber nach und nach und brach dann im Endeffekt aus mehreren Gründen komplett 

 

 

 

Ja, ich sehe das auch so. 

 

Auch damals in der DDR funktionierte es bis zum Tod Stalins alles besser.

 

Ich glaube, dass auch heute in DEUTSCHLAND eine notwendig wäre.

 

Dann wäre z. B. auch die WAHLBETEILIGUNG wieder eindeutiger.

 

 

Ich muss hier  noch einige Erläuterungen machen, damit auch die jungen Landsleute meine Aussagen verstehen.

Ich war und bin kein Anhänger Stalins, weil ich weis, dass unter seiner Herrschaft Unrecht geschah; viel zu viel.

Ich habe damals die sog. Piecks-Zeiten ja als Kind bzw. Jugendlicher erlebt und vieles dann erst später über diesen Personenkult erfahren, und dass man ihn ablehnen muss.

Nur wenn ich die Geschichte zurückverfolgt, gab es schon vorher solche Personenkulte, die große Teile der Bevölkerung dazu stimulierte alle Ziele zu unterstützen auch bis hin zur Opferung ihres Lebens.

Ich denke da z.B. an Caesar und Cleopatra, an  Dschingis Khan, an Napoleon, an Hitler u.v.a. 

 

Allein beim Hitlerkult waren ca. 90% der DEUTSCHEN überzeugt vom Endsieg.

usw.

 

 

Mein Protest

 

     US-Miiltärs bereiten sich auf die Übung Defender 2020 vor

 

 

Gegen westliche Kriegstreiberei – Friedensgruppe schreibt an Menschen in Russland
 

Die bundesdeutsche Friedensbewegung protestiert aktiv gegen das im Januar angelaufene US-Großmanöver „Defender Europe 2020“. Die „Berliner Friedenskoordination“ hat sich deshalb mit einem Offenen Brief an die Menschen in Russland gewandt. „Wir lehnen Krieg ab“, heißt es darin ebenso wie: „Russland ist unser Nachbar.“


Ich alter Mann unterstütze das Schreiben von < Friko > an die Bürger der
 Russischen Föderation. 

 

 

Es ist ein Aufschrei der ca. 60 Millionen Toten des 2. Weltkrieges nach
einen dauerhaften Frieden in Europa, damit  ein lebenswertes
 Leben endlich garantiert wird.

 

 

Eine der wichtigsten Lehren gerade für DEUTSCHLAND ist, dass dieser
 Wunsch 

nur mit einer gutnachbarlichen Verhältnis mit RUSSLAND 

zu realisieren ist.

 

Ich verurteile das US-Manöver "Defender Europe 2020", weil

es eine verantwortungslose und gefährliche Provokation darstellt. 

Besonders
für uns DEUTSCHEN (vom Kind bis zum Greis) ist dieses Manöver eine
 lebensverachtende und lebensgefährliche Aktion.

 

 

Weil hier der Initiator die USA ist, möchte ich das Volk der USA daran
 erinnern, dass keine russischen Truppen an der Grenze der USA stehen !

 

 

Politische Einäugikkeit

 

Der frühere Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (Archivbild)

 

 

„Das ist das große Hindernis zwischen Europa und Russland“: Gabriel geht auf Sputnik-Frage ein


GABRIEL:

„Ich meine, ich bin wirklich jemand, der sehr daran interessiert ist, mit Russland gute und vernünftige Beziehungen zu haben“.



Ich kann dazu nur sagen:

 

Seine Sicht zu Russland ist    < EINÄUGIG >.

 


Er verlangt einseitige Verhaltensänderungen von Russland.

 

 

 

Jeder weis aber, dass gerade heute die angespannten Situation in der Welt; insbesondere 

 

Russland - USA  und  China - USA  nicht nur eine Veränderung der Beziehungen Europa  ( insbesondere DEUTSCHLAND ) - Russland  verlangt.

 


Es ist doch eine Tatsache , dass DEUTSCHLAND der NATO angehört - Russland aber nicht !

 

Heute stehen sogar wieder die Truppen der NATO an den Grenzen Russlands.

 


Dieses Missverhältnis muss man aber bei der evtl. Verbesserungen der Beziehungen zwischen Europa - Deutschland und Russland - China beachten.

 

 

 

Was wäre heute richtig ?

 

 

 

 

          Michail Gorbatschow

   

 

„Krieg liegt in der Luft“: Gorbatschow veröffentlicht leidenschaftlichen Apell

 

Der ehemalige Staatschef der Sowjetunion Michail Gorbatschow hat in einem Beitrag für die russische Zeitung „Nowaja Gaseta“ die aktuelle politische Lage als äußerst besorgniserregend bezeichnet. Laut Gorbatschow hat das Jahr 2020 erst begonnen, aber die Welt stand schon zweimal kurz vor einem direkten Zusammenstoß der Großmächte.



Wer heute nur       fragt                     und nicht               besonnen handelt                ist der        

 


                                     
   V e r l i e r e r   !

 

 

Unklarheit:

 

Ein Krankenhaus in Wuhan

  

 

Brachten US-Militärs Coronavirus nach Wuhan? Das chinesische Außenministerium meint dazu Folgendes…

 

Laut dem Sprecher des chinesischen Außenministeriums Lijian Zhao könnten amerikanische Militärs das Coronavirus in die Volksrepublik eingeschleppt haben. 

 

 

                                          < Ich lese wohl nicht recht ? >


Meine Frage:

 

Was machen eigentlich Amis in Wuhan - in China ?

 

 

 

Geldgier oder Unwissenheit ?

 

Angela Merkel beendet Pressekonferenz zu den Ergebnissen des Treffens zum Thema Coronavirus

 

Corona oder die Zeichen an der Wand

 

Seit Mittwoch läuft die Uhr gegen die Bundeskanzlerin, was die Behandlung der Corona-Seuche durch sie selbst anbetrifft. Warum? Man muss sich nur einmal die letzten Wochen in Erinnerung rufen, was alle unsere Nachbarländer anbetrifft. Ob Präsidenten, Kanzler oder Ministerpräsidenten, sie alle vermittelten von der ersten Sekunde an, dass sie sich mit aller Macht und dem entsprechenden staatlichen Rückhalt gegen die menschenvernichtende Seuche stemmten. Außer Verhaltenswitzchen war von der deutschen Bundeskanzlerin nichts zu hören und zu sehen. Wenn jetzt aus der Hauptstadt schon Amtsärzte, die in Deutschland nicht zu denen zählen, die berufsmäßig an die Öffentlichkeit gehen, den Wirrwarr und die Verantwortungslosigkeit deutschen Staatshandelns verzweifelt beklagen, zeigt sich dramatisch der Zustand der Republik.

 

Über Wochen wurde das staatliche Versagen durch Korrespondenz-Verhalten in den Leitmedien darüber begleitet, ob das alles Präsident Trump schade oder nicht. Blöder geht es in Deutschland kaum noch und das macht deutlich, in welcher Weise unser Staat existenzielle Dinge für das deutsche Volk auf die leichte Schulter nimmt. In all unseren Nachbarländern werden die Maßnahmen so hochgefahren, dass deutsche Nachrichtensendungen sie am liebsten verschweigen.

 

Flüchtlinge an der griechisch-türkischen Grenze

© Sputnik / Burcu Okutan

 

Das Virus wütet in unseren Staaten deshalb, weil Europa der aus Amerika stammenden wirtschaftlichen „Massenvernichtungswaffe namens shareholder value” seit den neunziger Jahren zum Opfer gefallen ist. Dieses Virus trifft nicht nur geschwächte Generationen von Menschen, sondern es trifft mit voller Wucht skelettierte Staaten im amerikanischen Ausbeutungs-Schlepptau. Das ganze Gerede und die staatlichen Entscheidungen vom „schlanken Staat” haben dafür gesorgt, dass die Vorkehrungen für die Zivilverteidigung und die staatliche Daseinsvorsorge gegen Null gefahren worden sind, um das an Finanzmittel nach USA zu transferieren, was nicht von der US-Beratungsindustrie oder Sammelklagen gegen große deutsche Firmen abgeschöpft werden konnte.

 

Jüngste Beispiele aus der Schweiz machen deutlich, wo wir alle stehen. Von acht leistungsstarken militärischen Hospitälern steht noch eines zur Verfügung. Die Schweiz reagiert aber unter diesen schweren Umständen. Die Sanitätsbataillone werden für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung mobilisiert. Und bei uns? US-Präsident Trump verbietet Europäern temporär die Einreise, und wir lassen weiter tausende unerwünschter US-amerikanischer Soldaten durch Deutschland gegen einen Nachbarn marschieren. Soldaten wohlgemerkt, bei denen in deutschen Medien nichts oder nur sehr wenig darüber zu finden ist, dass einer ihrer Oberbefehlshaber bereits mit Corona zu kämpfen haben soll, wie man in ausländischen Nachrichten lesen kann.

 

Wie unverantwortlich in Deutschland seitens des Staates die Seuchenentwicklung auf die leichte Schulter genommen wird, sieht man in den möglichen Folgen nicht nur des Umstandes, dass Corona nach dem Bundestag greift. Seuchenentwicklungen dieses Ausmaßes waren in der Endzeit des Kalten Krieges Gegenstand großer Übungen, an denen auch die Bundeswehr, vor einem konventionellen und nuklearen Konflikt beteiligt gewesen ist. Wintex/Cimex war das Schlüsselwort und dieses Übungsgeschehen war verbunden mit der Tätigkeit des sogenannten "Gemeinsamen Ausschusses". Mit einem Bundeskanzler und anderen Repräsentanten der Verfassungsorgane in der Übung. Das machte deutlich, wie überaus ernst die damaligen Regierungen Seuchen-und auch Migrationsentwicklungen für die staatliche Existenz genommen hatten. Heute treffen uns und unsere Nachbarn die Entwicklungen mit voller Wucht und die Bundeskanzlerin braucht einen dramatischen öffentlichen Weckruf, um überhaupt aufzutauchen. Man muss langsam, aber sicher fragen, was die Bundeskanzlerin in Anbetracht der existenziellen Herausforderung für Deutschland tatsächlich im Schilde führt?

 

Die Fragen, die unseren staatlichen und gesellschaftlichen Kern betreffen, werden nicht sachgerecht und nicht in einer Weise behandelt, die einem funktionierenden Staat entsprechen. Das gilt auch für die Fragen danach, mit was wir es bei dieser Seuche überhaupt zu tun haben? Ist es eine Seuche oder ist es eine Waffe, zu der Corona in die Welt gesetzt worden ist? Es gilt der allgemeine westliche Grundsatz. Schon wegen der politischen Ausrichtung des chinesischen Staates, dann über China herzufallen, wenn man nicht gerade mit dem chinesischen Präsidenten Xi lukrative Handelsverträge abschließt.

 

Es müsste uns tief besorgt stimmen, wenn die chinesische Staatsführung mehr und mehr in Abrede stellt, dass die Pandemie ihren Ursprung in China und dabei vor allem in Wuhan gehabt haben könnte. Wie das? Unsere offiziellen Stellen und die genehmen Medien verbreiten doch seit Monaten, dass es sich um Fledermausblut als Trigger gehandelt habe. Was aber, wenn die Nachrichten stimmen, nach dem sich bereits 2015 ein Unternehmen den Virus nach den entsprechenden Regeln habe patentieren lassen und es sich nicht um ein Unternehmen handeln würde, das nicht in Wuhan oder sonst wo in China seinen Sitz habe?

 

 

Ist es nur ein unglücklicher Zufall, dass rückgerechnet zu einem Zeitpunkt, der in Zusammenhang mit dem Virus bedacht werden müsste, große Militärmeisterschaften in Wuhan, auch mit bedeutenden Teilnehmerzahlen aus Deutschland und den USA stattgefunden haben sollen? Trifft es zu, dass durch den Internationalen Währungsfond oder andere Organisationen, auf die die üblichen Verdächtigen aus der US-Wirtschaft einen direkten Zugriff dort haben, wo normalerweise Staaten zu finden sind, noch unmittelbar vor Corona das alles in Übungen trainiert haben, was uns derzeit umzubringen droht?

 

In einer Zeit, in der die moralische Institution par excellence, die Katholische Kirche, auf null gefahren werden soll, werden in den Medien Theorien über die wünschenswerte Dimension der Weltbevölkerung wieder diskutiert, die mit dem „Club of Rome“ oder mit den Rockefellers aus USA verbunden sind. Was ist davon zu halten oder von Überlegungen, wie man die Führung des Iran altersbedingt zu einem „change” bringen könnte? In einem solchen Umfeld kommt es darauf an, entschlossenes staatliches Handeln nachvollziehbar an den Tag zu legen. Die einzige Währung, die uns derzeit hilft, ist das Vertrauen in den Staat. Dem ist die Bundeskanzlerin, im Gegensatz zu den Staatschefs um Deutschland herum, bislang nicht nachgekommen. Spahn alleine reicht erkennbar nicht, obwohl er es „drauf hat”.

 

Ich wiederhole mich:


1. Eine Epidemie (Seuche ) bekämpft man nicht, indem man       h i n t e r h e r l ä u f t 

 

sondern 

 

                                                                                                             v o r n e w e g r e n n t !

 

                                                              und

 

 

2. Lieber ein  halbes Jahr lang      < t o t >                  als dann für                      i m m e r  !

 

 

 

Schulschließung ,Sperrungen usw. !  

 

Nordkorea   hat dies schon vor Wochen sofort realisiert !

 

 

 

Demonstration der Unmut:

 

 

Leere Warenragale in einem Pariser Supermarkt am 14. März 2020

 

 

Vor dem Hintergrund der Coronavirus - Seuche ist ein Aspekt besonders merkwürdig: Aus irgendwelchen Gründen kaufen die Menschen im großen Stil Toilettenpapier. Psychologen versuchen, zu erklären, warum gerade diese Ware bei den Hamsterkäufen so nachgefragt ist.

 

Meine psychologische Erklärung:

 

Die Menschen demonstrieren damit ihren Unmut nach dem Motto : 


                                                      < Alles ist Scheiße ! >

 

 

 

Begründung:

 

 Mensch an der Arbeit (Symbolbild)

 

 

Ostdeutsche arbeiten mehr und verdienen weniger

 

Beschäftigte in Ostdeutschland verdienen weniger und arbeiten länger als die Arbeitnehmer in Westdeutschland. Das geht aus Daten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder hervor, die die Linken im Bundestag ausgewertet haben und die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

 

 

 

Meine Verwandten in Bayern erklärten mir, warum dies so sein muss:

 

Wir wurden jahrelang für den Aufbau < Ost > durch unseren Solidaritätszuschlag

 

                                       < Einheit DEUTSCHLANDS > 

geschröpft.

 

Heute müsst ihr < Ossi > das erst einmal zurückzahlen. ( durch eure Arbeit ! )

 

 

 

 

 

Weitsicht der Menschen:

 

 

   

Recep Tayyip Erdogan (Archivbild)

 

Erdogan sagt:

 

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat auf einer Pressekonferenz in Ankara die Situation in der Welt um die Coronavirus-Pandemie kommentiert. Ihm zufolge steht die Welt an der Schwelle grundlegender Wandlungen in der politischen und wirtschaftlichen Ordnung.

 

Dr. Anton Friesen (Archivfoto)

 

Der Bundestagsabgeordnete Anton Friesen (AfD) sagt:

Angesichts der Corona-Krise fordert der Bundestagsabgeordnete Anton Friesen (AfD) ein Ende der Russland-Sanktionen. 

Dies sei nötig, um die deutsche Wirtschaft zu stützen. Das Mittragen der Sanktionen koste Deutschland acht Milliarden Euro im Jahr.



Ich sage: 

 

Diese o.g Aussagen sind eine der ersten Negationen zur heutigen Gesellschaftsordnung.


Heute wird diese Negation wohl mehr aus politischen Eigennutz popularisiert.


Aber erst wenn die Negation der NEGATIONEN folgt, kann ein wirklicher Umschlag in eine neue bessere Qualität der Gesellschaft erfolgen.



Meine Meinung:


Es müssen dann noch weitere Negationen durch die Menschheit folgen.

 

 

Nicht nur eine Revolution verändert die Gesellschaft der Menschheit.

 

 

Patriotismus:

 

 

    russischer Verteidigungsminister Sergej Schoigu


Russland wird auf US-Streben nach Dominanz im Asiatisch-Pazifischen Raum adäquat reagieren - Schoigu

 

So hat der Wehrbezirk laut Schoigu im Jahr 2019 mehr als 1300 Einheiten Waffen, darunter 502 neue Muster, in die Bewaffnung aufgenommen. 

 

Meine Meinung dazu:


Diese Maßnahmen sind zur ständigen Verteidigungsbereitschaft  richtig und gut.

 

Aber "gute" Waffen machen nur Sinn, wenn diese auch von "guten" Menschen bei Notwendigkeit bedient werden.

 

Aber "gute" Menschen brauchen  in ihrem Vaterland auch ein „gutes“ Leben ( also ein lebenswertes Leben ! ), damit der notwendige Patriotismus sich auch entfaltet.

 

 

Allgemein gilt:


Eine Föderation ist so "gut" wie sein schlechtester Bestandteil !

 

 

 

 

Zeitfenster Kapitalismus:

 

 

     „Welt erlebt beispiellose Situation in der Geschichte des Kapitalismus“ - Experte

 

 

Welt erlebt beispiellose Situation in der Geschichte des Kapitalismus“ - Experte

Der türkische Ökonom Ümit Akçay, Professor an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, hat sich im Sputnik-Interview zur aktuell schwierigen wirtschaftlichen

Lage in der Welt angesichts der Corona-Pandemie geäußert.


Der Experte betonte ebenfalls, dass in der ersten Hälfte 2020 eine sehr starke Rezession zu erkennen sein werde. Sollte demnächst ein Impfstoff gegen Corona entwickelt werden, könnte sich die Situation in der zweiten Jahreshälfte erholen. Doch es sei schwer zu sagen, welche politischen Folgen diese Krise nach sich ziehen könne.


Mein Kommentar:

Alle Aussagen des Experten sind exakt und auch nachvollziehbar.

Aber er vergisst, dass seine Aussagen zur weitere Entwicklung der Menschheit im Kapitalismus aus der Sicht des  heutigen Zeit Fensters der Evolution der Menschheit gemacht sind.

Damit meine ich, dass die weitere Entwicklung der Menschheit nicht nur von der heutigen Pandemie bestimmt wird. 

Die weitere Entwicklung kann z.B. auch durch außerirdische Katastrophen, durch Umweltkatastrophen und vor allem von einem möglichen 

                 Weltkrieg unter Einsatz von Nuklearwaffen   

 abhängig sein.

Wie groß wird das heutige Zeit Fenster   

                          < KAPITALISMUS/IMPERIALISMUS > 

aber nun  sein ?

Alle Aussagen dazu von mir sind nur vage. 

Ich glaube aber auf Grund meiner Analyse des heutigen gesellschaftlichen Bewusstseins der Menschheit sagen zu können, dass es größer sein wird als das Zeit Fenster  

                                    <  Geburt Jesus Christus bis heute ! >

 

 

 

Meine Frage zum Coronavirus:

 

 

  Mann vor einer Aufklärungsstelle in Berlin

 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Verbreitung des Coronavirus vor Kurzem als Pandemie eingestuft. In vielen Ländern kommt das öffentliche Leben immer mehr zum Erliegen. In Deutschland wurden bereits zahlreiche Schulen vorübergehend geschlossen, Bundeskanzlerin Angela Merkel rief zum weitgehenden Verzicht auf Sozialkontakte auf.


 

Mein Kommentar:


Die Menschheit bemüht sich die Corona- Pandemie in den Griff zu
 bekommen.

Für mich sind aber viele Antworten zur Corona- Pandemie vage und z.T.
 auch politisch kontaminiert.

Es ist richtig, dass man heute mit Hilfe der Forschung ein Medikament so
bald als möglich zu entwickeln versucht, um die Menschheit auch von
 dieser Geißel zu befreien.

 

Da ich weiß, dass schon immer galt:

                                  

                               <  N i c h t s  kommt von     u n g e f ä h r !  >

 

sind mir die heutigen Antworten zu schnell und zu leicht.

1.Es kommt aus Wuhan - aus China.

2. Es muss aus dem Meer kommen, weil man dort viel solche Meeresfrüchte auf dem Markt kaufen konnte usw.

3. Die Menschheit muss sich damit abfinden, dass ein Virus zum Leben; zur Natur gehört usw.

 

 

Ich glaube, dass die Menschheit heute in der Forschung zum Coronavirus
 auch besonders die Frage einbeziehen muss: 

 

 

Wo kommt eigentlich so plötzlich dieser Virus her ?

 

 

Die Menschheit braucht dazu eine offene plausible Antwort für ihre Zukunft; für ihre Existenz !

 

 

 

 

 

In der Ruhe liegt die Kraft:

 

 

 

   Pressekonferenz der Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. März 2020

 

 

Wiedergeburt des Nationalstaates in Zeiten der Todesseuche
 

Da waren im Ergebnis die letzten Monate ein Musterbeispiel für tödliches Versagen, auch wenn der Bundesgesundheitsminister sein Bestes gegeben hat und dies immer noch macht. Die Bundeskanzlerin war in den entscheidenden Monaten geradezu unsichtbar und abgetaucht. Heute entzieht sie sich der öffentlichen Wahrnehmung trotz eindeutiger Testergebnisse hinter häuslichen Gardinen. Man muß sich fragen, was das soll und ob das die angemessene Vorgehensweise in einer für uns alle verzweifelten Lage ist?


Es ist aber nicht nur die augenfällige Abstinenz der Bundeskanzlerin, die uns allen gefährlich wird. Unser Staat hat seine Fähigkeit verloren, die er in Zeiten des Kalten Krieges hatte: über den "Gemeinsamen Ausschuß" Parlament, Bundesrat und Regierung an einen Tisch zu zwingen, um sich als Staat der Herausforderung zu stellen. Das waren seinerzeit Übungen, Heute ist das die tödliche Wirklichkeit, und wir wissen als Staat nicht mehr, wie wir damit umzugehen haben.

 

Alle Regierungschefs in der bekannten Welt verhalten sich anders, selbst wenn man an den in Quarantäne befindlichen kanadischen Ministerpräsidenten Trudeau denkt. Der Staat, und das sind wir alle, verlangt nach Führung. Wenn man das nicht kann oder will, sollte man seine Aufgabe zurückgeben. Das Kabinett hat beachtliche Schwergewichte, denen man Handlungsstärke attestieren kann.

 

 

Mein Kommentar:


Es gilt:                          < In der Ruhe liegt die Kraft ! >

 


Immerhin bekommt unsere                <    A n g i e   >            jeden Monat 

 

 

 

                                          27 000 Euro 

 


( nicht leistungsorientiertes Gehalt -  und eventuell noch andere diverse Einnahmen ? )

 

  

 

Davon kann ich als Rentner nur         t r ä u m e n !

 


Und viele andere Politiker, die in dieser Kette verankert sind 

 

 " v e r d i e n e n " ( ? )

 


 ja auch ihr                         <  Sü m m c h e n  > 

 

(und wohl auch nicht leistungsorientiert ? )

 


Warum sollen diese Politiker eine   Eile     an der Tag legen etwas zu verändern ?

 


Da müssten schon andere ran!             Aber       WER ?

 

 

 

Deutsche Courage:

 

 

Ankunft von US-Truppen in Hafen Antwerpen im Rahmen des Nato-Manövers Defender 2020 am 25. Februar 2020

 

 

Defender 2020: Bundesregierung kommentiert und AfD kontert – Exklusiv


„In Deutschland wurde Defender 2020 zwar wegen Corona abgebrochen, eine deutsche Beteiligung findet nicht mehr statt“, sagte AfD-Außenpolitiker Friesen gegenüber Sputnik mit Blick auf die Antwort der Bundesregierung. „Gleichwohl sollen solche Nato-Manöver mit einer Truppenpräsenz, wie es sie seit Ende des Kalten Krieges noch nie gab, alle zwei Jahre in Europa stattfinden“, kritisierte er.



Meine Lebensfrage ist:


Wer kann    D e u t s c h l a n d   aus der Gefahr einer  nuklearen Katastrophe führen ?



Ich weiß:


Dies geht nur über den Weg der Herstellung der  

 

                 Souveränität      des         deutschen      Volkes.


Dies wiederum verlangt aber ein auf    allen   Gebieten    starkes  D EUTSCHLAND  !

 

 

Nur dann kann  DEUTSCHLAND    in der  politischen Arena unserer Welt in 


                                                               A u g e n h ö h e  

 

agieren.

 

 

 

 

 

Klinke ist nicht gleich Klinke:

 

 

   Forschungslabor für Corona-Tests in Berlin

 

 

Keine Infektion über Türklinken und zu viele Spekulationen – Virologe zu Corona-Krise


Das neue Corona-Virus wird nicht über Schmierinfektion übertragen. Das hat der Virologe Hendrick Streeck in der ZDF-Sendung „Markus Lanz“ am Dienstag erklärt. Für ihn ist das Hauptproblem in der aktuellen Diskussion um die Corona-Krise, dass sichere Daten und Fakten für Entscheidungen fehlen. Deshalb untersucht er den „Hotspot“ Heinsberg


 

Herr Streeck, Ihre Behauptungen sind zu voreilig und auch falsch, weil 

< Klinke > ist nicht gleich < Klinke > gilt.

 

Natürlich ist eine Klinke eines Einfamilienhauses weniger eine Gefahr für eine Übertragung des Virus, weil die Frequentierung von fremdem Menschen gering ist.

 

Wenn ich da z.B aber an die Klinken /Türgriffe usw. der öffentlichen Verkehrsmittel, der Einkaufsstätten, der Schulen, der Kindertagesstätten, der Gaststätten, der Krankenhäusern, der Apotheken usw. denke, weiß ich, dass dort die FREQUENTIERUNG sehr groß ist.

 

Wenn da z.B. von 100 Menschen nur einer mit einer Tröpfcheninfektion diese Klinke benutzt ist schnell die Infektionskette ausgelöst.

( Sie haben selbst diesen Fall ja eingeräumt ! )

 

 

Deshalb sollte man die Corona- Epidemie auch als SCHMIERINFEKTION unbedingt definieren und einräumen !


Zitat:


Für ihn ( Herr Streeck ! )  sehe es bisher so aus, „dass eine Türklinke nur infektiös sein kann, wenn vorher jemand in die Hand gehustet hat und dann raufgegriffen hat und man danach auch wieder auf die Türklinke gegriffen hat“.

 

 


Nach oben